Nutzungsbedingungen für die Migros App

Nutzungsbedingungen für die Migros App für die Betriebssysteme iOS und Android (nachfolgend „Migros App“) des Migros-Genossenschaft-Bundes (nachfolgend MGB genannt).

1. Hinweis

Durch die Nutzung der Migros App sowie der darin enthaltenen oder beschriebenen Dienstleistungen, Informationen, Unterlagen etc. stimmen Sie den folgenden Bedingungen und rechtlichen Informationen zu.

Die Informationen und Regeln über die Nutzung beziehen sich ausschliesslich auf die Migros App. Ausdrücklich vorbehalten bleiben spezielle Regelungen auf anderen Internetseiten und innerhalb anderer Apps von Rechtssubjekten der Migros-Gemeinschaft, sowie aus Vertragsbeziehungen mit Drittanbietern (z.B. betr. Mobiles Bezahlen).

Diese Nutzungsbedingungen sowie alle Informationen und das gesamte Material auf diesen Webseiten und Apps können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Den Änderungen muss jeweils beim nächsten Start der Migros App zugestimmt werden. Ansonsten ist die Nutzung bestimmter Funktionen (siehe inbesondere Ziff. 4, lit. d und Ziff. 4, lit. e nachfolgend) in der Migros App nicht länger möglich.

Verschiedene Funktionalitäten der App (insb. Funktion „Mobiles Bezahlen“ sowie die Zahlkartenfunktionalität) sind passwortgeschützt/verschlüsselt. Es wird dringend empfohlen, zusätzlich das Endgerät mit einem Passwort zu schützen.

2. Zugang zur Migros App

Der Zugang zur Migros App erfolgt über den Download der Migros App aus dem Apple App Store oder dem Google Play Store. Die von der Migros App unterstützten mobilen Betriebssysteme sind jeweils im App / Play Store sowie unter www.migros.ch an geeigneter Stelle kommuniziert.

3. Nutzergruppen der Migros App

Die Nutzung der Migros App ist für folgende Nutzergruppen möglich:

4. Allgemeine Funktionalitäten

Die Migros App verfügt über folgende Funktionalitäten:

  1. Die Migros App erlaubt es allen Nutzergruppen, mit Hilfe von Einkaufslistenfunktionen ihren Einkauf in der Migros zu planen. Die Migros stellt dafür die folgenden Informationen zur Verfügung: Aktionen und Neuheiten im Migros-Supermarkt und weitere Produkte, die in der Migros erhältlich sind. Die individuell zusammengestellten Einkaufslisten können in der Migros App gespeichert werden.
  2. Die Migros App erlaubt es allen Nutzergruppen mit Hilfe der Funktion „Barcode-Scanner“, Produkt- und Preisinformationen von Migros-Produkten abzurufen. Der „Barcode-Scanner“ ist mit iPhone 3G nur eingeschränkt kompatibel.
  3. Die Migros App ermöglicht allen Nutzern die Suche nach Filialen der Migros-Supermärkte und -Fachmärkte (wahlweise auf Grundlage der GPS-Lokalisierung des Kunden).
  4. Für registrierte Nutzer bietet die Migros App folgende Zusatzfunktionen:

    • das Teilen von Einkaufslisten mit anderen registrierten Nutzern der Migros App
    • das Speichern von individuellen Einkaufslisten und deren Abruf über App und Online-Dienst
    • die Nutzung der digitalen Bezahlfunktionen, d.h. die Zahlkartenfunktionalität (siehe Ziff. 5 nachfolgend) sowie die Funktion mobiles Bezahlen (siehe Ziff. 7 nachfolgend)
  5. Für registrierte Nutzer mit Cumulus-Anbindung bietet die Migros App zusätzlich zu den oben ausgeführten Funktionalitäten folgende weitere Zusatzfunktionen:

    • einen Abruf des aktuellen Cumulus-Punktestandes
    • eine Ansicht der am häufigsten bzw. zuletzt gekauften Produkte
    • Anzeige der digitalen Cumulus-Karte zur Sammlung von Cumulus-Punkten über die Migros App
    • Personalisierte Einkaufsvorschläge für die Aktionen und Neuheiten (erstellt auf Basis der vergangenen Einkäufe)
    • Anzeige der auf Basis der Cumulus-Daten erstellten digitalen Kassenbons
    • Nutzung der digitalen Couponfunktionalität (Anzeige, Aktivierung und Einlösung digitaler Cumulus-Vorteilcoupons und digitaler Bonus-Coupons), siehe Ziff. 8 nachfolgend)

5. Digitale Zahlkartenfunktionalität (digitale Geschenkkarten, digitale Cash Cards)

Im Zusammenhang mit Zahlkarten der Migros (Geschenkkarten/Cash Cards, vgl., nachfolgend „Zahlkarten“) bietet die Migros App folgende Möglichkeiten

  1. Digitalisierung einer physischen Zahlkarte: Mit der Migros App kann der Nutzer durch Einscannen des Barcodes seine physischen Zahlkarten digitalisieren, sofern diese über ein Guthaben verfügt. Die digitalisierte Geschenkkarte ist eine Kopie der physischen Geschenkkarte, d.h. sowohl die digitalisierte als auch die physische Zahlkarte sind als Zahlungsmittel gleichwertig und greifen auf dasselbe Guthaben zu. Dies hat insbesondere folgende Konsequenzen:

    1. Wird eine physische Geschenkkarte digitalisiert, so kann diese gleichzeitig auf verschiedenen Geräten von verschiedenen Personen genutzt werden.
    2. Eine digitale Kopie einer Geschenkkarte kann gleichzeitig an mehrere M-connect-Accounts von verschiedenen Nutzern angebunden werden.
    3. Die digitale Kopie einer physischen Geschenkkarte wird nicht automatisch von einem Gerät entfernt, wenn sie auf einem weiteren Gerät hinzugefügt wird. (Für die Löschung der digitalen Kopien siehe 5.a. 4.)
    4. Über die Kartennummer und die Karten-PIN kann jederzeit eine digitale Kopie der Karte in der Migros App erstellt werden.
    5. Digitale Zahlkarten können manuell vom Gerät entfernt werden. Vom Gerät entfernte Zahlkarten bleiben grundsätzlich automatisch über die Backupfunktionalität gesichert und können über die Eingabe der Karten-PIN jederzeit aus dem Backup wiederhergestellt werden. Soll die digitale Kopie einer physischen Geschenkkarte endgültig entfernt werden, muss sie zusätzlich auch aus dem Backup gelöscht werden. Wichtig: Beim endgültigen Löschen einer digitalen Zahlkarte ist ein allfälliges Guthaben nur noch mit der physischen Karte und den dort vorhandenen Kartendaten (Kartennummer und Karten-PIN) möglich. Entsprechend sind diese Kartendaten stets an einem sicheren Ort aufzubewahren (vgl. Hinweis unten).

    Wichtig: Es wird dringend empfohlen, die physische Zahlkarte und deren Kartendaten (insbesondere Kartennummer und Karten-PIN) auch bei Digitalisieren weiterhin zu behalten und an einem sicheren Ort (d.h. vom Zugriff von unbefugten Dritten geschützt) aufzubewahren. Die Karten-PIN sind wie ein Passwort oder den Code einer EC-Karte zu behandeln, da er unter anderem die Wiederherstellung / Anbindung von Karten an einen Account ermöglicht. Die Sorgfaltspflicht zur sicheren Verwahrung der physischen Karte und deren Kartendaten sowie betreffend Zugriff zur digitalen Zahlkarte liegt beim Nutzer.



  2. Nutzung rein digitaler Zahlkarten: Zusätzlich zur Digitalisierung der physischen Geschenkkarte kann der MGB rein digitale Zahlkarten generieren – standardmässig ist jeder Migros App eine digitale Zahlkarte zugewiesen. Diese digitale Karte kann an jeder Zahlstelle, wo auch eine physische Zahlkarte eingesetzt werden kann, aufgeladen werden. Sie kann indessen nicht in eine physische Zahlkarte umgewandelt werden. Auch von rein digitalen Karten können über die Kartennummer und die Karten-PIN digitale Kopien angefertigt werden (vgl. zu den Nutzungsmöglichkeiten von digitalen Karten auch Ziff.5.a).
  3. Vergabe eines Passworts: Zum Schutz der Zahlkarten in der Migros App muss der Nutzer bei der Nutzung der Zahlkartenfunktionalität ein Passwort vergeben. Das Passwort dient dem Schutz sowie der Verschlüsselung der in der App vorgehaltenen Kartendaten und wird nicht gespeichert. Das Passwort ist Voraussetzung der Nutzung der Zahlkartenfunktionalität und muss vor jeder Verwendung der Zahlkarten in der Migros App eingegeben werden.



    Bei jeder Falscheingabe des Passworts verzögert sich die Möglichkeit zur erneuten Passworteingabe. In M-connect besteht zudem die Möglichkeit, die Bezahlfunktion mittels „zurücksetzen“ zu sperren, d.h. alle Zahlungsmittel werden vom Gerät gelöscht).. Hinterlegte Zahlkarten können über das Backup auf dem Gerät wiederhergestellt werden (siehe lit. d nachfolgend).

  4. Wiederherstellung der digitalen Zahlkarte: Wird eine physische Karte digitalisiert und/oder eine rein digitale Karte aktiviert, werden die entsprechenden Kartennummern und der Kartenname auf dem mit der Migros-App verknüpften M-connect-Konto gespeichert. Bei Verlust des Endgeräts oder der versehentlichen Löschung einer digitalisierten physischen Karte und der digitalen Karte kann die Kartennummer mit der Backup & Restore Funktion der Migros App wiederhergestellt werden.

    Wichtig: Sowohl die digitalisierte physische als auch die digitale Zahlkarte verfügen über einen Karten-PIN. Die PIN der Karte wird im Rahmen der Backup & Restore Funktion aus Sicherheitsgründen NICHT gespeichert, ist aber bei der Wiederherstellung der Karte zwingend erforderlich. Es liegt daher in der Verantwortung des Nutzers, sämtliche Karten-PINs separat zu notieren und sicher zu verwahren.

  5. Weitere Bestimmungen für digitalisierte physische / rein digitale Zahlkarten: Mit der Nutzung der Geschenkkartenfunktionalität anerkennt der Nutzer jeweils anwendbaren Bedingungen für Zahlkarten (abrufbar hier).

6. Stempelkarten

Mit der Nutzung der digitalen Stempelkarte stimmen Sie nachfolgenden ergänzenden Nutzungsbedingungen zu:

Stempelkartenanbieter: Migros-Genossenschafts-Bund, Limmatstrasse 152, Postfach, CH-8031 Zürich.

Promotionsvorteile: Die Promotionsvorteile werden nicht bar ausbezahlt.

Übertragbarkeit/„Sharing“: Promotionsvorteile sind grundsätzlich an eine Cumulus-Nummer gebunden und nicht übertragbar. Kollektives Sammeln (mehrere Personen mit einer Stempelkarte) ist grundsätzlich erlaubt, sofern dieselbe Cumulus-Nummer genutzt wird. Der Stempelkartenanbieter behält sich vor, Nutzer oder bestimmte Promotionsvorteile bei vermuteten oder festgestellten Missbräuchen sperren zu lassen.

Laufzeit: Die Laufzeit wird im Zusammenhang mit der jeweiligen Promotion kommuniziert und kann nicht unterbrochen werden. Sie läuft ungeachtet einer Pausierung der Stempelkarte weiter.

Cumulus Anbindung: Die Anbindung einer Cumulus-Nummer ist zwingende Voraussetzung für die Nutzung der Stempelkarten. Es ist jedoch jederzeit möglich, die Cumulus-Nummer wieder von der App zu entkoppeln und somit auch keine Stempel mehr für die Stempelkarten zu sammeln.

Pausierung: Mit der Pausierung von Stempelkarten werden bis zur erneuten Aktivierung keine Stempel mehr gesammelt.

Abbruch/Verkürzung der Promotion: Der Stempelkartenanbieter behält sich vor, bei wichtigen Gründen die Stempelkarten-Promotion abzubrechen, zu verkürzen oder zu pausieren, insbesondere bei technischen Schwierigkeiten, Missbrauch, wesentlichen Änderungen des geschäftlichen Umfelds, etc. Der Nutzer verzichtet hiermit auf eine Entschädigung für allfällige dadurch entgangene Promotionsvorteile.

Bezug/Einlösung: Die gesammelten Stempel können nur bei den auf der Stempelkarten-Detailseite genannten Unternehmen gesammelt werden. Prämien können nur in der Migros App eingelöst werden. Prämien in Form von Digitalen Rabatt-Coupons können auch im Web aktiviert und mit dem Zeigen der Cumulus-Karte eingelöst werden. Ausnahmen werden auf der Stempelkarte-Detailseite kommuniziert.

Wiederkehrende Stempelkarten: Wiederkehrende Stempelkarten (z.B. Migros Take Away Heissgetränke-Karte) sind auf grundsätzlich 1000 Erneuerungen pro Cumulus Karte beschränkt. Danach ist für weitere Erneuerungen die Freischaltung durch den MGB nötig. Ausnahmen werden auf der Stempelkarte-Detailseite kommuniziert.

Löschung: Der Nutzer hat das Recht, jederzeit die Löschung der im Zusammenhang mit den Stempelkarten gespeicherten Daten zu verlangen. Entsprechende Formular erhält der Nutzer via Cumulus-Infoline.

Änderung der Nutzungsbedingungen: Die aktuell gültigen allgemeinen Nutzungsbedingungen der digitalen Stempelkarte sind jederzeit unter Nutzungsbedingungen abrufbar. Änderungen werden dem Nutzer bei der Nutzung der Migros-App kommuniziert und gelten mit der Aktivierung/ Nutzung von Stempelkarten in der jeweils aktuellen Form als akzeptiert.

Erfüllungsort/Gerichtsstand: Erfüllungsort und ausschliesslicher Gerichtsstand ist, soweit keine zwingende Gerichtsstände vorgehen, Zürich 5. Die Beziehungen zwischen dem Nutzer und dem Stempelkartenanbieter unterstehen ausschliesslich dem schweizerischen Recht.

7. Mobiles Bezahlen

Mit der Funktion „Mobiles Bezahlen“ kann mittels Migros-Bank-Konto oder einer gängigen Kreditkarte (aktuell: Visa, Mastercard und American Express) in Migros-Supermärkten, den Migros-Fachmärkten sowie der Migros-Gastronomiebezahlt werden. Die akzeptierten Zahlungsmittel sowie die Migros-Geschäfte /-Kanäle, wo die mobile Bezahlfunktion angewendet werden kann, werden jeweils in der App und auf www.migros.ch an geeigneter Stelle kommuniziert.

Beim mobilen Bezahlen sind insbesondere folgende Punkte zu beachten:

  1. Für die Nutzung der Zahlungsmittel gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der jeweiligen Herausgeber / Anbieter. Je nach Art der Bezahlfunktion muss der Nutzer im Rahmen der Hinterlegung seiner Bezahloption weitere Sicherheitskontrollen passieren, z.B. 3D-Secure, Verified by Visa, Registrierungsfunktion Migros-Bank, etc.)
  2. Vergabe eines PIN-Codes: Zum Schutz der Funktion „Mobiles Bezahlen“ muss der Nutzer bei der Verwendung der Bezahlfunktion den gleichen PIN-Code eingeben, der auch für die digitale Zahlkartenfunktionalität vergeben wird (vgl. Ziff. 5 c oben). Der PIN-Code dient dem Schutz vor unbefugten Zahlungen und ist daher mit der gleichen Sorgfalt wie Codes einer EC-Karte, Kreditkarte, etc. zu behandeln, d.h. er darf insbesondere nicht notiert werden.
  3. Bei jeder Falscheingabe des Passworts verzögert sich die Möglichkeit zur erneuten Passworteingabe. In M-connect besteht zudem die Möglichkeit, die Bezahlfunktion mittels „zurücksetzen“ zu sperren, d.h. alle Zahlungsmittel werden vom Gerät gelöscht).
  4. Im Fall von Verlust des Geräts besteht das Risiko einer unrechtmässigen Nutzung der Bezahlfunktion, d.h. der Kunde muss die Bezahlfunktion sofort sperren (via „Zurücksetzen“-Funktion auf M-connect). Dadurch werden alle Zahlungsmittel auf dem Gerät gelöscht (inklusive der installierte digitalen Zahlkarten). Zu beachten ist, dass die Sperrung des Portemonnaies nicht die Zahlungsmittel selbst (Kreditkarten, Migros-Konto, etc.) betrifft. Diese müssen direkt beim Anbieter/Herausgeber gesperrt werden.
  5. Die Daten der Zahlungsmittel (bspw. Kreditkartennummer oder Kontonummer Migros Bank) werden nicht in der App gespeichert.
  6. Zusätzlich zum PIN-Code der App wird dringend empfohlen, das Gerät selber mit einem Zugangscode zu schützen und diesen Code streng vertraulich zu behandeln.
  7. Pro Gerät wird für die Nutzung der Bezahlfunktionen ein PIN-Code vergeben. Es wird dringend empfohlen bei der Nutzung verschiedener Geräte jeweils einen individuellen PIN-Code für das betreffende Gerät zu verwenden.
  8. Ein Zahlungsmittel kann auf beliebig vielen Geräten und beliebig vielen M-connect-Accounts verwendet werden. Die Verantwortung für die Weitergabe der Zugangsdaten liegt beim Karten-/ Kontoinhaber.
  9. Man kann mit einem M-connect-Konto mehrere Geräte anmelden. Alle Einkäufe mit diesen Geräten werden in derselben Transaktionshistorie geführt. Die Zahlungsmittel müssen auf jedem Gerät einzeln hinzugefügt oder gelöscht werden.

8. Digitale Coupons

Um Cumulus-Vorteilcoupons oder Bonus-Coupons digital einzulösen, müssen diese in "Mein Konto" auf www.migros.ch/cumulus oder über die Migros App aktiviert werden. Nach der Aktivierung stehen die digitalen Coupons sofort zur Einlösung über die entsprechende Cumulus-Karte bereit und werden beim nächsten Einkauf, bei dem die entsprechende Cumulus-Karte gezeigt wird, automatisch eingelöst. Wird ein Coupon digital eingelöst, so steht dieser Coupon in Papier-Form nicht mehr zur Verfügung.

9. Digitale Cumulus-Bons

Cumulus-Punkte werden alle zwei Monate in Form von Cumulus-Bons zugestellt. Jeweils 500 Punkte ergeben einen Bon im Wert von Fr. 5.-. Der Saldo der Cumulus-Punkte, die keinen vollständigen Bon ergeben, wird der nächstfolgenden Periode gutgeschrieben. Die ausbezahlten Cumulus-Bons sind zur Kontrolle der internen Abläufe sowie des Rücklaufs mit der Cumulus-Nummer versehen.

Um digitale Cumulus-Bons zu nutzen, müssen diese in "Mein Konto" auf www.migros.ch/cumulus oder über die Migros App aktiviert werden. Nach der Aktivierung stehen die digitalen Cumulus-Bons sofort zur Einlösung über den Scan des digitalen Cumulus-Codes in der Migros App bereit und werden beim nächsten Einkauf automatisch eingelöst. Wird ein blauer Cumulus-Bon digital eingelöst, so steht dieser in Papier-Form nicht mehr zur Verfügung.

Digitale Cumulus-Bons können nur durch Vorzeigen des digitalen Cumulus-Codes in der Migros App eingelöst werden und sind nicht überall gültig. Die Einlösebedingungen- und Orte finden Sie auf www.migros.ch/cumulus unter „Mein Konto“ oder in der Migros App.

Ihre Cumulus-Bons in Papierform können Sie in allen Migros-Filialen inkl. Migros Restaurants und Migros Take Aways, allen Migros-Fachmärkten (SportXX, Outdoor by SportXX, Do it + Garden, melectronics, Micasa) und bei OBI, Migros Partnern inkl. VOI, LeShop.ch, Ex Libris, Ex Libris Onlineshop, Migrol, Migrolino, Migros Ferien sowie DEPOT Filialen einlösen.

10. Datensammlung und -nutzung

Bitte beachten Sie, dass für die verschiedenen Nutzergruppen (vgl. Ziff. 3) die Daten unterschiedlich gesammelt und ausgewertet werden.

In der Migros App im Offline-Modus gesammelte Daten werden bei der nächsten Online-Verbindung des Kunden zum MGB übermittelt.

11. Datensicherheit

Die Migros App wendet technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen an, um personenbezogene Daten angemessen gegen unerlaubten Zugriff, versehentliche oder beabsichtigte Manipulation, Verlust oder Zerstörung zu schützen.

Bitte beachten Sie: Die Datenübertragung erfolgt via Internet. Das Internet ist ein offenes, für jedermann zugängliches Netz und gilt somit grundsätzlich nicht als sichere Umgebung. Obwohl die einzelnen Datenpakete grundsätzlich verschlüsselt übermittelt werden, gilt dies nicht für den Absender und den Empfänger. Daten mit elektronischer Post (E-Mails) werden ungeschützt übermittelt. Des Weiteren ist es möglich, dass Daten ins Ausland und damit gegebenenfalls in ein Land mit einem tieferen Datenschutzniveau als die Schweiz transferiert werden, selbst wenn sich Absender und Empfänger in der Schweiz befinden. Für die Sicherheit von Daten während deren Übermittlung via Internet schliesst der MGB soweit gesetzlich zulässig jede Haftung aus.

12. Produktangaben sowie Verfügbarkeit und Preise von Produkten

Sämtliche Angaben zu den Produkten, Preisen und Aktionen sind unverbindlich. Es gelten die Preis-/-Produktangaben auf der Verpackung resp Produktetikette im Regal und/oder an den Verkaufsstellen. Angebote können teilweise nur in begrenzter Anzahl, nur regional oder nur in bestimmten Verkaufsstellen zur Verfügung stehen. Aufgrund einer grossen Nachfrage können Produkte schnell ausverkauft sein. Wir haften nicht für nicht erhältliche Produkte oder irrtümlich falsche Preisangaben. Modelländerungen bleiben vorbehalten. Alle Preise verstehen sich netto inkl. MwSt. in Schweizer Franken (CHF). Terminierte Angebote gelten nur für die angegebene Zeitspanne.

13. Haftungsausschluss

Der MGB schliesst, soweit gesetzlich zulässig jegliche Haftung (einschliesslich leichte Fahrlässigkeit und Zufall), ii) Haftung für Mangelfolgeschäden (z.B. entgangener Gewinn)sowie Haftung für Hilfspersonen im Zusammenhang mit der Nutzung der Migros App vollständig aus. Weiter haftet der MGB nicht für die Vollständigkeit oder Richtigkeit der Angaben in der Migros App und/oder deren Verfügbarkeit oder die Stabilität der Migros App. Zudem lehnt der MGB jede Haftung für Manipulationen am EDV-System des Internet-Benutzers durch Dritte ab. Dasselbe gilt bei rechtswidrigen Eingriffen auf die Datenübertragung oder -verarbeitung oder das Mobilfunkgerät. Schliesslich übernimmt der MGB keine Haftung für eine korrekte und vollständige Nutzung von der Migros App mit Geräten, bei denen die Schutzmassnahmen des Herstellers herabgesetzt oder ausgeschaltet sind.

Die Migros App enthält Links zu Websites und Apps von Drittanbietern. Diese „verlinkten“ Websites und Apps bzw. Websites und Apps, die Links innerhalb der Migros App anbieten, sind dem Einfluss des MGB vollständig entzogen, weshalb der MGB für Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmässigkeit des Inhalts solcher Websites und Apps sowie für allfällige darauf enthaltene Angebote und (Dienst-)Leistungen keinerlei Verantwortung übernimmt. Das Herstellen von Verbindungen zu diesen Sites oder anderen Websites erfolgt auf eigenes Risiko.

14. Immaterialgüter- und andere Rechte

Der MGB ist Inhaberin der Rechte an und Betreiber der Migros App. Die im Zusammenhang mit der Migros App verwendeten Marken, Namen, Titel, Logos, Bilder, Designs, Texte und andere Materialien gehören einem Rechtssubjekt der Migros-Gruppe oder einem Vertragspartner derselben. Durch das Aufrufen, Herunterladen oder Kopieren von Seiten und Daten werden keinerlei Rechte (Nutzungs-, Immaterialgüterrechte etc.) erworben. Das (vollständige oder teilweise) Reproduzieren, Übermitteln (elektronisch oder mit anderen Mitteln), Modifizieren, Verknüpfen oder Benutzen der Inhalte für kommerzielle Zwecke ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung untersagt.

15. Kontakt / Impressum

Migros-Genossenschafts-Bund
Limmatstrasse 152
8005 Zürich

Telefon: 0848 84 0848

E-Mail: m-infoline@migros.ch

16. Alte Nutzungsbedingungen

Klicken Sie auf den folgenden Link um alte Nutzungsbedingungen zu lesen:

Version 1

Version 2

Version 3

Version 4

Version 5